Vieles neu beim Köpperner Volkschor

Das neue Jahr brachte dem Köpperner Volkschor vielerlei einschneidende Veränderungen. Bei der Jahreshauptversammlung im Forum Friedrichsdorf stand nach dem Dank an die verdienstvollen ehemaligen Vorstandsmitglieder und der Entlastung des alten Vorstands die Wahl eines fast komplett neuen geschäftsführenden Vorstands an. Erste Vorsitzende ist Christine Dittberner, stellvertretende Vorsitzende Susanne Schniedewind, Schriftführerin Susanne Grünert und Kassenwartin Marie Rihosek.


Mit ausschlaggebend für das Gelingen war die Verstärkung des Vorstandes durch fünf tüchtige Beisitzer, welche die vielfältig anfallenden Aufgaben gleichmäßig untereinander aufteilen und dadurch die Überlastung einzelner Personen vermeiden wollen. Erfreut vermeldet der Chor die Wahl einer Jugendwartin, denn das Engagement des Chors im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit soll verstärkt werden, um wieder mehr junge Leute für das Chorsingen zu begeistern. Im erweiterter Vorstand sind Gertraud Rovner als Beisitzerin, Ulla Geldner als zweite Kassiererin, Marie Rihosek als Kassenwartin, Susanne Grünert als Schriftführerin, Ingrid Mork als Beisitzerin, Nina Schlepper, als neue Jugendwartin, Iris Schlepper als Beisitzerin , Oliver Klären als Beisitzer und Elisabeth Andreae als weitere Beisitzerin.


Auch die Einführung eines ermäßigten Beitragssatzes für jüngere Chormitglieder ist neu. Nicht weniger wichtig, aber war für den Volkschor die Erneuerung der Chorleitung. Bereits im vergangenen August hatte Renata Grunwald die Leitung von FrauenArt übernommen. Der Frauenchor will am 5. Juli beim Sommerkonzert „La dolce Vita“ italienische Madrigale und Tänze präsentieren. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr ist für den 12. oder 13. Dezember wieder ein Weihnachtskonzert in der Köpperner Kirche vorgesehen.


Erstmals stelle sich auf der Jahreshauptversammlung der Musikpädagoge und Pianist Rainer Hild als neuer Dirigent und musikalischer Leiter von QuerBeat vor. Hild wird das musikalische Programm des Popchors in enger Kooperation mit den engagierten Sängern von QuerBeat erarbeiten. Im nächsten Popkonzert am 8. November sollen die wichtigen Stationen des Lebens popmusikalisch ausgeleuchtet werden. Ein genaues Konzertmotto steht noch nicht fest. Es sollen viele Hits aus Musicals erklingen.


Beide Chöre suchen nach neuen Sängern. Interessenten sind bei QuerBeat dienstags um 19.45 Uhr und bei Frauenart donnerstags um 19.30 Uhr im Forum Friedrichsdorf zum Reinschnuppern willkommen. Mehr Infos gibt es im Internet unter www.volkschor-koeppern.de.

Quelle: www.taunus-nachrichten.de/friedrichsdorf/nachrichten

WIR FREUEN UNS
AUF EUCH!

SCHREIBT UNS, WENN IHR FRAGEN HABT!

©2020 VOLKSSCHOR KÖPPERN